Carmacks - Fort Selkirk 

 

11.06.2011

Auch heute regnet es in Strömen. Mein Zelt ist nass, mein Boot ist nass von innen da die Spritzdecke nicht dicht ist, 

VIELEN DANK NAUTIRAID !

Jörg kam auch vorbei, er hatte auch etwas Probleme mit seinem Boot, er hatte sich ein Loch auf dem Lake Laberge eingefangen. Er fuhr nach einem Hamburger und einem Anruf in Deutschland weiter. Ich werde ihn sicherlich vor den Rapids treffen.

Nadine & Alex sind auch am packen, sie möchten auch endlich weiterfahren.

Am Abend ging es dann endlich los im leichten Nieselregen. Ich verabschiedete mich von Nadine & Alex, sicherlich werden wir uns noch mal auf dem Weg nach Dawson treffen.

Im Regen ging es vorbei an Carmacks. Nach einigen Stunden besserte sich das Wetter. Plötzlich sah ich etwas braunes am Ufer, es war ein Braunbär der am sein Durst löschte mit Yukonwasser.

Leider hatte ich nur mein 80mm Tele auf der Kamera ich schoss zwei Bilder auf denen man den Bär erkennen konnte wenn auch nur sehr klein...

An der Five Finger Coal Mine sah ich ein rotes Kanu und später auch das olive Nautiraid von Jörg.

Nadia & Markus aus der Schweiz und Jörg saßen schon am Feuer und begrüßten mich. Die Schweizer fahren auch bis zur Bering See.

Ich versuchte erst einmal das Wasser aus meinen Boot zu bekommen, Etliche Liter Regenwasser waren die letzten Tage durch die Spritzdecke in mein Boot gelaufen. Super Qualität meine Herren von Nautiraid....

Wir unterhielten uns den ganzen Abend lang über den Yukon, ein echt toller Abend !

Gegen 23:30 ging ich dann ins Zelt und schrieb meinen Tagesbericht.



Yukon River © Copyright by Ch. Breier
Yukon River © Copyright by Ch. Breier

                                        

Nadia & Markus aus der Schweiz


 

12.06.2011

Gegen Mittag fuhren wir in Richtung Five Finger Rapids. Sie waren wegen dem hohen Wasserstand halb so wild. Nach den Rapids fuhren wir dann alle wieder allein weiter.

Das Wetter war sehr gut Sonne und fast 25 Grad warm. Leider durch die Hitze sah ich kaum Tiere. Hinter Minto sah ich einige Bergschafe. Leider fing es wieder an zu regnen, erst leicht dann wie aus Eimern.

Da es kaum geeignete Camps auf dieser Strecke gab fuhr ich bis Fort Selkirk durch. Ich sah noch einen Bären und zwei Elche konnte aber leider nicht fotografieren da es zu sehr regnete.

Um genau 24:00 Uhr schlug ich nach genau 104 Km mein Camp in Fort Selkirk auf !

 


Yukon River © Copyright by Ch. Breier
Yukon River © Copyright by Ch. Breier

Wegen dem viel zu kleinen Steuer hatte ich sehr viel Schwierigkeiten mit dem Boot! 

 

 

Yukon River © Copyright by Ch. Breier
Yukon River © Copyright by Ch. Breier

                             Die Five Finger Rapids

 

Yukon River © Copyright by Ch. Breier
Yukon River © Copyright by Ch. Breier

            

Nadia & Markus fahren durch die Rapids.

 

 

Yukon River © Copyright by Ch. Breier
Yukon River © Copyright by Ch. Breier

Ich habe meine Durchfahrt durch die Rapids mit der W-90 gefilmt aber leider war meine Linse an der Kamera beschlagen...  

 

 

Yukon River © Copyright by Ch. Breier
Yukon River © Copyright by Ch. Breier

                                   

Die Rink Rapids


 

Yukon River © Copyright by Ch. Breier
Yukon River © Copyright by Ch. Breier

                             

Endlich mal kein Regen...


 

Yukon River © Copyright by Ch. Breier
Yukon River © Copyright by Ch. Breier

                                

Zu früh gefreut....


Yukon River © Copyright by Ch. Breier
Yukon River © Copyright by Ch. Breier


 

Yukon River © Copyright by Ch. Breier
Yukon River © Copyright by Ch. Breier

                

Na wenigstens gibt es einen schönen Regenbogen....

 

 

 

 

 

 

Weiter mit: Fort Selkirk- Dawson City



           Only those who risk going too far, will discover how far they can go !

           Expedition in USA ,Alaska & Canada, Skandinavien mit Faltboot,    

         Motorboot,   Katamaran, Motorrad, Geländewagen, Fahrrad ...

 

                             Be a Traveler Not a Tourist !                        www.long-expeditions.de
               
If Your Dreams Don't Scare You Then They Aren't Big Enough